Aktuelles - Der jüdische Friedhof in Hausberge

Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

Corona hat die Arbeit mit dem Projekt "Der Jüdischer Friedhof Hausberge im EPIDAT" nicht gerade einfach gemacht. Erfreulicherweise waren viele Arbeiten im Sommer 2019 beendet worden (Fotografieren der Grabsteine und Layoutüberlegungen zur Broschüre mit Kurzinformationen zum Friedhof). Alle Bilder der Schul-AG und des Fördervereins (der Vorsitzende Torsten Kietzmann hat die Bilder vom Hausberger Teil übernommen) wurden dann auf drei DVDs zur weiteren Bearbeitung zum Steinheim-Institut geschickt. Hier begann man mit der Übersetzung der hebräischen Inschriften ins Deutsche - eine gelungene Arbeit, die uns den jüdischen Friedhof noch näher bringt, da man mehr über Hintergründe der hier Bestatteten und ihre Familien erfahren kann. Auch die Informationen von Frau Martin nach Auswertung der Bilder und Übersetzung haben wir hier auf der Homepage veröffentlicht.












Projekt "Jüdischer Friedhof im Epidat" fast abgeschlossen:
< Blickrichtung West nach Ost auf die Reihe der Grabsteine auf dem Mindener Teil des Hausberger Judenfriedhofs.

Blick vom Urnenmausoleum Richtung Westen auf den Mindener Teil. >


Aktueller Besucherstand besucherzaehler-kostenlos.de
Zurück zum Seiteninhalt