Sanierung Urnentempel - Der jüdische Friedhof in Hausberge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sanierung Urnentempel

Viele Grabsteine auf dem Hausberger Teil des Friedhofs erinnern an die weitverzweigte Hausberger Familie Michelsohn.
Eingang zum Urnentempel, noch vom Efeu überwuchert

5.000,00 € ist das Spendenziel der Schul-AG "Jüdischer Friedhof Hausberge". Dazu rufen die Schüler der AG auf. Jede kleine Spende ist willkommen, um die Sanierung dieser Familiengrabstätte als ein einmaliges Kultur- und Baudenkmal zu realisieren. Insgesamt wird der Sanierungsaufwand 15.000 € betragen; 10.000 € sind bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz e.V. in Bonn als Fördergelder beantragt und auch Anfang Mai 2015 durch den Fördervertrag zugesagt!! Das freut uns sehr, aber wir benötigen noch weitere Spenden und sagen:
"Helfen Sie mit!" Unter dem Stichwort "Sanierung Urnentempel" können Sie auf eines der beiden Konten des Fördervereins der Gesamtschule Porta Westfalica e.V. spenden. Ab 50,00 € wird eine entsprechende Spendenbescheinigung für das Finanzamt ausgestellt:

Förderverein der Gesamtschule Porta e.V.
Stadtsparkasse Porta Westfalica
IBAN: DE44 4905 1990 0058 3006 09   BIC: WELADED1PWF

Volksbank Mindener Land eG
IBAN: DE37 4906 0127 0164 2988 00   BIC:  GENODEM1MPW


Schüler im August 2014 beim Entfernen des Efeus auf dem Dach der Grabstätte.
Linke Hälfte des Dreiecksgiebels der Grabstätte. Hier ist der Sandstein vom Efeu befreit.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü